Der Riley Der Oldtimer für die       wichtigsten   Momente im Leben Vorschaubild klicken zum Vergrößern Riley Pathfinder 1955 Saloon   Am Londoner Autosalon im Herbst 1953 wurde ein gänzlich neuer Riley vorgestellt. Der unter BMC erschienene letzte echte Riley hatte eine Ganzstahlkarosserie anstatt der traditionellen Holz/Stahl-Gemischtbauweise. Auf das klassische Chassis aus doppelten 7mm starkem Stahl wurde nicht verzichtet! Wie sonst nur bei Rolls-Royce und Bentley befand sich der Schalthebel sowohl bei Links- und Rechtslenkung aussen zwischen dem Führersitz und der Fahrertür. Damit konnten vorne zwei Einzelsitze oder eine dreiplätzige Sitzbank eingebaut werden. Motor 4 Zylinder Reihenmotor 2,5 lt. Hubraum 110 PS 2 hochliegende Nockenwellen Höchstgeschwindigkeit 160 km/h 4 - Gangetriebe Hydraulische Trommelbremsen mit Servounterstüzung Aufhängung: vorne Torsionsstäbe, hinten Spiralfedern Produktion von 1953 bis 1957 Stückzahl: 5’152 (25% in den Export) Preis damals: 875£ Farbe: dunkelblau Interieur: Leder grau Holzarmaturenbrett